Stif­tungs­zweck und Stra­te­gie

Stif­tungs­zweck

  • Die Stif­tung bezweckt auf gesamt­schwei­ze­ri­scher Ebe­ne aus­schliess­lich die gemein­nüt­zi­ge Wei­ter­ent­wick­lung, För­de­rung und Finan­zie­rung der von Rudolf Stei­ner erar­bei­te­ten päd­ago­gi­schen Ide­en.
  • Die Stif­tung unter­stützt Schu­len und Vor­schul­ein­rich­tun­gen sowie Leh­rer­bil­dungs-Orga­ni­sa­tio­nen, die selbst Mit­glied der Arbeits­ge­mein­schaft der Rudolf Stei­ner Schu­len in der Schweiz und Liech­ten­stein sind, aber auch Insti­tu­tio­nen, die in direk­ter Ver­bin­dung mit der Schul­be­we­gung ste­hen und deren Absich­ten mit den vor­ge­nann­ten Zweck­be­stim­mun­gen über­ein­stim­men.
  • In die­sem Sin­ne gewährt die Stif­tung Dar­le­hen zur Finan­zie­rung, Fremd­ent­schul­dung und Sanie­rung von Schul­lie­gen­schaf­ten sowie För­der­bei­trä­ge und Spen­den zur Finan­zie­rung päd­ago­gi­scher Pro­jek­te.
  • Die Stif­tung betei­ligt sich an stra­te­gisch wich­ti­gen Ent­wick­lungs-Pro­jek­ten der Schul­be­we­gung wie z.B. For­schungs­pro­jek­ten. Sie betei­ligt sich an Publi­ka­tio­nen und infor­miert über wich­ti­ge The­men.

(Aus­zug aus den Sta­tu­ten der Stif­tung)

Die Stif­tung zur För­de­rung der Rudolf Stei­ner Päd­ago­gik in der Schweiz ist ein­ge­tra­gen im Han­dels­re­gis­ter Zürich, unter­steht der eid­ge­nös­si­schen Stif­tungs­auf­sicht und ist als gemein­nüt­zig und steu­er­be­freit aner­kannt. Sitz­adres­se: c/o Ate­lier­schu­le Zürich, Plat­ten­stras­se 37, CH–8032 Zürich.

Die Stif­tung ist eine eigen­stän­di­ge Insti­tu­ti­on und recht­lich unab­hän­gig vom Ver­band der Rudolf Stei­ner Schu­len – Ver­ein Arbeits­ge­mein­schaft der Rudolf Stei­ner Schu­len in der Schweiz und Liech­ten­stein (ARGE). Eine gegen­sei­ti­ge Haf­tung besteht nicht.

Stra­te­gi­sche Richt­li­ni­en

1 Grund­la­ge der Stif­tungs­ar­beit ist die dau­ern­de Zusam­men­ar­beit mit der Arbeits­ge­mein­schaft der Rudolf Stei­ner Schu­len in der Schweiz und Liech­ten­stein (ARGE).

2 Die Stif­tung ver­gibt Dar­le­hen an ein­zel­ne Rudolf Stei­ner Schu­len und ver­wal­tet die­se Dar­le­hen auch.

3 Die Stif­tung enga­giert sich für nach­hal­tig wirk­sa­me mit­tel- und lang­fris­ti­ge Zukunfts­pro­jek­te aus der Rudolf Stei­ner Schul­be­we­gung in der Schweiz. Behan­delt wer­den Anträ­ge, wel­che in der Regel von meh­re­ren Schu­len oder Ein­rich­tun­gen gemein­sam ein­ge­reicht wer­den bzw. für meh­re­re Schu­len und die Schul­be­we­gung von Bedeu­tung sind.

4 Als zu unter­stüt­zen­de Mass­nah­men in der Wal­dorf-Leh­rer­bil­dung erach­tet die Stif­tung ins­be­son­de­re:

  • Aus­bil­dungs­dar­le­hen an Stu­die­ren­de als künf­ti­ge Lehr­per­so­nen
  • Bei­trä­ge zur Hono­rie­rung von Pra­xis-Aus­bil­den­den an den Schu­len
  • Bei­trä­ge an Hono­ra­re für Dozie­ren­de von Wei­ter­bil­dungs­kur­sen
  • För­de­rung wal­dorf­päd­ago­gi­scher Ange­bo­te an Päd­ago­gi­schen Hoch­schu­len

5 Die Stif­tung hat gene­rel­le Richt­li­ni­en, Kri­te­ri­en und Regle­men­te für die Stif­tungs­ar­beit erlas­sen.

Geschäfts­stel­le

Stif­tung zur För­de­rung der Rudolf Stei­ner Päd­ago­gik in der Schweiz
Eva Maria Fahr­ni, Geschäfts­füh­re­rin, Apfel­see­stras­se 9A, CH–4147 Aesch