News Bern­hard Schaub2018-11-08T17:05:51+00:00

Stel­lung­nah­me zu Bern­hard Schaub

Aesch, 11.9.2018 | Die Rudolf Stei­ner Schu­len in der Schweiz leh­nen Rechts­ex­tre­mis­mus, eine Rela­ti­vie­rung des Holo­caust und Ver­schwö­rungs­theo­ri­en ab.

NZZ am Sonn­tag, 20 Minu­ten und ande­re Medi­en haben seit Sonn­tag dar­über berich­tet, dass der Rechts­ex­tre­me Bern­hard Schaub an der Rudolf Stei­ner Schu­le Sihlau in Adlis­wil / Kan­ton Zürich unter­rich­tet hat. Ger­ne möch­ten wir dazu Stel­lung neh­men.

Die Rudolf Stei­ner Schu­len in der Schweiz leh­nen Rechts­ex­tre­mis­mus, eine Rela­ti­vie­rung des Holo­caust und Ver­schwö­rungs­theo­ri­en ab. Es ist rich­tig, dass Bern­hard Schaub vor über 25 Jah­ren von 1989 bis 1993 an der Rudolf Stei­ner Schu­le Sihlau gear­bei­tet hat. Damals hat er Geschich­te in den Klas­sen 9–12 unter­rich­tet, ist aber frist­los ent­las­sen wor­den. Grund war das Erschei­nen sei­nes Buchs «Adler und Rose», in dem er den Holo­caust rela­ti­viert.

Ihr Kon­takt

Vanessa Pohl

Vanes­sa Pohl

Diese Webseite nutzt Cookies. OK